Austausch mit dem Landesjugendhilfeausschuss (LJHA)

[24.03.2021]  Protokoll

Anliegen und Themen aus der stationären Kinder- und Jugendhilfe wurden in den Landesjugendhilfeausschuss eingebracht.

 

Protokoll 24.03.2021

-148. Landesjugendhilfeausschuss-

Beginn: 13:36

Moderator:in: Amelie Mayerhofer und Luca Müller (1. Und 2. Vorsitzende des LHR Bayern)

 

Ablauf:

  • Amelie stellt sich, den Landesheimrat Bayern und dessen Agenda vor.
  • Amelie erzählt über das, was das LHR Bayern bis jetzt erreicht hat: z.B. zwei Bundesnetzwerktreffen, IPSHEIM@home2020 Wahl. Schließlich bedankt sie sich für die Unterstützung in Bezug auf die 75%-Regelung (Kostenheranziehung).
  • Luca von LHR Bayern stellt das Thema „Digitalisierung“ vor. Er erzählt, dass Digitalisierung vor allem in der Corona Zeiten sehr wichtig ist (homeschooling).
  • Das LHR Bayern hat folgende Wünsche: ein pädagogisches Konzept, gute WLAN-Ausstattung, ein kompetenter Umgang und funktionierende technische Geräte.
  • Luca bedankt sich für die Unterstützung in Bezug auf die Positionspapier WLAN.
  • Die Fragerunde wird geöffnet.
  • Amelie spricht das Thema „Geld für die Bundestreffen“ an und erzählt über die digitale Wahl 2020.
  • Herr Matthias Fack (BJR) spricht über die Kostenheranziehung und sagt, dass sich der BJR für 0% eingesetzt hat.
  • Herr Matthias Fack ist der Meinung, dass es schwierig sein wird, auf Bundesebene Geld für die Finanzierung des Bundesnetzwerktreffens zu bekommen.
  • Dr. Harald Britze von ZBFS bedankt sich für die Positionspapiere.
  • Amelie findet, dass es Geld auf Bundesebene geben soll.
  • Dr. Harald Britze setzt sich dafür ein.
  • Herr Christian Lüders möchte die konkrete Summe wissen.
  • Herr Matthias Fack empfehlt zu prüfen, ob es z.B. Geld aus Stiftungstöpfen, oder Förderungen dafür gibt.
  • Herr Christian Lüders fragt nach dem Forderungspapier, dass beim Bundesnetzwerktreffen erarbeitet wurde. Das soll der LHR bitte auch an den Landesjugendhilfeausschuss weiterleiten.

Schluss: 14:08

Das Protokoll wurde geführt von: Ana-Maria Gheorghe, Mitglied im LHR Bayern

LandesheimRatschläge