Was ist IPSHEIM?

Ipsheim ist ein kleiner Ort in Mittelfranken. Die Jugendbildungsstätte Burg Hohneck bei Ipsheim ist seit 2011 der Veranstaltungsort der landesweiten Jahrestagung für Partizipation in der stationären Kinder- und Jugendhilfe in Bayern.
Außerdem stellt IPSHEIM die Abkürzung des Titels der landesweiten Jahrestagung für Partizipation in der stationären Kinder- und Jugendhilfe in Bayern dar: Initiative PartizipationsStrukturen in der HEIMerziehung.

IPSHEIM findet jedes Jahr in der Kalenderwoche 29 kurz vor den Sommerferien von Dienstag bis Donnerstag statt. Hier treffen sich Kinder, Jugendliche, junge Volljährige und Fachkräfte aus stationären Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen in Bayern, um gemeinsam am Thema Beteiligung von jungen Menschen zu arbeiten, zu diksutueren und sich austztauschen. Im Rahmen von IPSHEIM wurden von 2013 - 2019 jedes Jahr die Mitglieder des LHR Bayern gewählt. Seit 2020 findet die Wahl im Rahmen von IPSHEIM@home statt, sodass alle jungen Menschen die kandidieren möchten auch die Möglichkeit dazu haben.

Einen Eindruck von IPSHEIM 2019 bekommt ihr hier:

Hier geht`s zum IPSHEIM-Clip (2019)

 

Was ist IPSHEIM@home?

Seit 2020 gibt es zusätzlich zur Präsenzveranstaltung IPSHEIM das Format IPSHEIM@home, das allen Einrichtungen in Bayern kostenfrei zur Verfügung steht. Es ist eine Mischung aus digitalen Angeboten und zum Teil analoger Umsetzung. Über die DSGVO konforme Lernplattform OpenOlat stellen wir Verschiedene Angebote zur Verfügung:

 

Thematische Gruppenabende

Im Rahmen von drei aufeinander aufbauenden thematischen Angeboten lernen die Teilnehmenden

  • Stufen der Partizipation kennen.
  •  was der LHR Bayern eigentlich ist, wofür er sich einsetzt und wie sich junge Menschen und Fachkräfte selbst einbringen können.
  • Grundlagen demokratischer Wahlen kennen.

Die Unterlagen stehen zur Verfügung und können von den Fachkräften vor Ort an die Bedarfe der Gruppe angepasst und durchgeführt werden. Hier besteht natürlcih auch eine große zeitliche Felxibilität um die Integration in den Alltag zu vereinfachen.

 

Wahl des Landesheimrates und beratender Fachkräfte

Kandidatinnen und Kaniddaten können sich mit den erforderlichen Unterlagen aufstellen lassen und ihren Hut in den Ring werfen! Sämtliche für die Wahl erforderlichen Unterlagen werden aufbereitet und stehen zu einem Stichtag zum Download zur Verfügung. Die Wahl des LHR Bayern findet, ebenfalls dezentral, vor Ort in Ihrer Einrichtung statt. Die Ergebnisse werden wiederum über die Plattform OpenOlat übermittelt, anschließend im Landesjugendamt zusammen geführt und veröffentlicht.

 

Rahmenprogramm

Neben den beschriebenen grundlegenden Gruppenabenden gibt es parallel thematische Angebote für Fachkräfte und junge Menschen. Die Inhalte und Termine werden an alle registrierten Teilnehmenden über die hinterlegte E-Mail-Adresse bekannt gegeben und auf der Plattform OpenOlat veröffentlicht.

 

Austausch für Fachkräfte

Allen registrierten Nutzer*innen steht auf der Lernplattform das Austauschforum zur Verfügung.

 

Zugriff auf Inhalte

Die Inhalte zu den einzelnen Modulen, das Forum für Fachkräfte, sowie das Rahmenprogramm sind für registrierte Einrichtungen/Fachkräfte auf unserer Lern- und Austauschplattform OpenPlat verfügbar.

 

Wer bekommt die Zugangsdaten?

Die Zugangsdaten werden jeweils Anfang des Jahres an alle Heimaufsichten in Bayern mit der Bitte um Weiterleitung an alle Einrichtungen im jeweiligen Zuständigkeitsbereich versendet. Die Einrichtungsleitungen verteilen diese wiederum an die zuständigen Fachkräfte vor Ort.

Sie haben keine Zugangsdaten erhalten? Melden Sie sich bitte, dann senden wir Ihnen diese zu.

LandesheimRatschläge