Die Wahl des Landesheimrates und der Beraterinnen und Berater findet seit 2020 im Rahmen von IPSHEIM@home statt.

 

Du hast Fragen, oder bist Dir nicht sicher ob eine Kandidatur etwas für Dich ist?

Sie benötigen weitere Informationen, um junge Menschen zu einer möglichen Kandidatur beraten zu können?

Die Geschäftsstelle des LHR Bayern hilft gerne weiter!

 

Damit ihr euch ein Bild machen könnt stehen hier die Unterlagen der Wahl 2021 zur Verfügung:

 

Unterlagen zur Kandidatur für den Landesheimrat 2021

Informationen zur Kandidatur

Einverständniserklärung

Informationen nach Art. 13 DSGVO

Steckbrief

 

Unterlagen zur Kandidatur als beratende Fachkraft

Informationen zur Kandidatur

Einverständniserklärung

Informationen nach Art. 13 DSGVO

Steckbrief

 

Kontakt

Häufig gestellte Fragen

Wer darf sich als Kandidatin/Kandidat zur Wahl stellen?

Alle Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen in stationären Erziehungshilfen (§ 34, § 34 i.V.m 35a, § 41 SGB VIII) deren Maßnahme voraussichtlich noch ein Jahr dauert können sich als Kandidatin/Kandidat zur Wahl stellen.

Wie kann ich kandidieren?

Die Unterlagen zur Kandidatur sind rechtzeitig vor der Wahl hier auf der Homepage und auch auf der Plattform OpenOlat zu finden.

1) Einwilligungserklärung Kandidatur. Bei Minderjährigen ist die Einverständnis der Sorgeberechtigten erforderlich.

2) Infoblatt Datenschutz.

3) Steckbrief zur Kandidatur. (evtl. auch Vorstellungsclip)

Alle Unterlagen bitte als pdf an info@landesheimrat.bayern, Betreff: Kandidatur LHR Bayern senden.

Kann ich jemanden als Kandidat*in vorschlagen?

Super, wenn du jemanden kennst, den/die du als Kandidaten/Kandidatin für die Wahl des LHR Bayern vorschlagen möchtest!

Frage die betreffende Person am Besten direkt, ob sie sich eine Kandidatur vorstellen kann. Vielleicht ist ihr diese Idee bislang noch nicht in den Sinn gekommen. Für die Kandidatur muss die betreffende Person die Unterlagen (siehe auch "Wie kann ich kandidieren?") ausfüllen und einreichen.

 

Wie viel Zeit muss ich für den LHR einplanen?

Das Engagement im LHR Bayern ist ein Ehrenamt und Du entscheidest, wie Du Dich einbringen möchtest. Die Teilnahme an den Klausurtagungen des LHR und aktives Engagement nach Deinen individuellen Möglichkeiten ist wünschenswert.

Wir versuchen die Termine soweit möglich außerhalb der Schul- und Arbeitszeit zu gestalten. Das ist jedoch insbesondere bei der Teilnahme an externen Veranstaltungen nicht immer möglich. Die Entscheidung, ob eine Freistellung zu Gunsten Deines Engagements im LHR erfolgen kann musst Du zusammen mit deinen Lehrenden, Fachkräften und Arbeitgebenden treffen.

 

Ohne Kontaktbeschränkungen:

  • Treffen wir uns 4x/Jahr von Samstag bis Sonntag zur Klausurtagung. Dort werden Themen vorbereitet, Veranstaltungen an denen der LHR teilnimmt vorbereitet und z.B. IPSHEIM geplant. Am Abend steht immer eine gemeinsame Aktivität auf dem Programm (Bouldern, Bowlen, Schwimmen,...) Dabei übernachten wir meist in einer Jugendherberge.
  • 1x/Jahr stellt der LHR sich und seine aktuellen Themen/Anliegen im Landesjugendhilfeausschss vor (Wochentag).
  • Der LHR wird regelmäßig zu Fachtagen, Veranstaltungen, oder in Wohngruppen eingeladen eingeladen, um z.B. einen Workshop zu gestalten und über seine Arbeit zu berichten. Die Teilnahme wird im LHR besprochen und zugesagt, wenn Mitglieder Zeit dafür haben (z.T. Wochentage).
  • Es finden Arbeitsgruppentreffen, z.B. zur bearbeitung eines bestimmten Themas nach Absprache statt.
  • Werden wir in Zukunft auch verstärkt Videokonferenzen zur Abstimmung und für Arbeitsgruppen nutzen.

Mit Kontaktbeschränkungen

  • Nutzen wir in erster Linie die datensichere Videokonferenz-Software BigBlueButton.
  • Und treffen uns online in Arbeitsgruppen und/oder im gesamten LHR - je nach Thema.
  • Nehmen wir an online-Fachveranstaltungen teil.

Muss ich z.B. Fahrtkosten selbst bezahlen?

Nein.

Alle Kosten, die Dir aufgrund deiner Tätigkeit im LHR Bayern entstehen, also z.B. Fahrkosten zu Terminen, die Übernachtung bei Klausurtagungen, oder die Verpflegung während dieser Zeit werden entweder direkt übernommen, oder auf Antrag erstattet.

Der LHR Bayern wird vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales finanziert.

Die Wahl der Beraterinnen und Berater

Der LHR Bayern wird von vier ehrenamtlich tätigen Beratern und Beraterinnen unterstützt. Die Berater*innen sind Fachkräfte der stat. Kinder- und Jugendhilfe, die sich als Kandidatinnen/Kandidaten zur Wahl stellen. Gewählt werden sie vom Landesheimrat Bayern für eine Legislaturperiode von zwei Jahren.

Die entsendende Einrichtung erhält für dieses Engagement gemäß Satzung des LHR Bayern eine Aufwandspauschale von 1000€/Jahr.

LandesheimRatschläge